Geschwindigkeit und Qualität dank Diso DevOps

Ein Artikel von Jasmin Fluri, Consultant, Diso AG

DevOps bezeichnet eine Organisations- und Strukturierungsmethodik, bei der die Softwareentwicklungsteams interdisziplinär zusammengestellt sind. Diese neue Herangehensweise führt dazu, dass Entwickler und Kunden zu schnelleren Feedbacks gelangen und sich die Qualität der entwickelten Software erhöht. Voraussetzung ist, dass bei der Zusammenstellung des Teams strukturiert vorgegangen wird. Im Unterscheid zu anderen DevOps-Modellen basiert das Diso DevOps-Modell auf den drei Eckpfeilern: Tools, Playbook, Prozesse.

Development und IT Operations: DevOps

Die Kernpunkte der Arbeitsweise der DevOps-Methode basieren auf den Prinzipien: Regelmässigkeit, Nachvollziehbarkeit, Reproduzierbarkeit und Automatisierung. Das Aussergewöhnliche an dieser Methode ist die Zusammensetzung der Teammitglieder. Alle Teammitglieder weisen unterschiedliche Fähigkeiten auf. Die Anwendung von agilen Methoden ermöglicht zudem eine effizientere Entwicklung und höhere Qualität der erstellten Produkte. Das Ergebnis dieser Form der Organisation sind kürzere Feedback Loops. Das hat den Vorteil, dass der Kunde schnell ein Ergebnis geliefert bekommt und Änderungs- oder Ergänzungswünsche  sofort mit in die Entwicklung einfliessen können. Dieser „Feature“-basierte Ansatz, kombiniert mit agilen Methoden, weist schnelle Ergebnisse auf. Die Zeit zwischen der Anforderungserhebung und dem Monitoring der neu implementierten Funktionalität verkürzt sich immens. Die DevOps-Herangehensweise trägt somit stark zur Kostenreduzierung in der Softwareentwicklung bei.

Ermöglicht wird dies durch „Continuous Integration“ und „Continuous Delivery“, welche die Grundlage der Automatisierung darstellen. Die Continuous Integration bildet und testet die entwickelte Software automatisiert, das Continuous Delivery ermöglicht die automatisierte Auslieferung der Software. Zusammen tragen sie zur Optimierung des Feedback Loops bei.

Teams werden jedoch gezwungen, eine andere Arbeitsweise zu implementieren. Da in DevOps-Teams aufgabenübergreifend gearbeitet wird, ist die Kommunikation mit den Kollegen essentiell. So gibt es keine Team-Mitglieder, welche nur Aufgaben ihres Fachgebietes erledigen. Alle Team-Mitglieder wissen auch über andere Fachbereiche Bescheid.

DevOps@Diso

Die Diso DevOps-Teams stützen ihre Arbeit auf 3 Eckpfeiler: Prozesse, Playbook, Tools. Diese Kombination und die konsequente Umsetzung machen die Teams erfolgreich. Entgegen der verbreiteten Meinung, dass DevOps eine reine Organisationsform ist, sind unserer Meinung nach die technischen mit den methodischen und organisatorischen Massnahmen gleichzusetzten. Nur so kann man eine erfolgreiche DevOps-Organisation etablieren.

 

Grafik 1. Bildliche Darstellung der Organisation der Diso DevOps-Teams. Sie organisieren sich rund um die drei Eckpfeiler: Prozesse, Playbook, Tools

Definierte Prozesse

Die Prozesse stellen die Grundlage für erfolgreiches DevOps dar. Nur effiziente und optimal ausgelegte Prozesse können automatisiert erfolgreich durchgeführt werden. Die Definition dieser Prozesse führt zu durchgängigen Abläufen und ermöglicht deren kontinuierliche Verbesserung. Somit kann der Kunde, dank automatisierter Prozesse, ein neues Feature sofort nutzen und entsprechendes Feedback an die Entwicklung zurück geben.

Das Team im Zentrum des Erfolges

Performante Teams versuchen, sich ständig zu verbessern und ihr Potential voll ausschöpfen. Erst der Akt des Handelns, des Teams und jedes einzelnen Teammitglieds, verbindet Prozesse und Tools und bildet somit eine erfolgreiche DevOps-Kultur. Im Playbook werden die Richtlinien beschrieben, wie das Team beispielsweise mit Schwächen oder „Pain Points“ umgehen soll. Diese Grundlage ermöglicht, vorhandenes Verbesserungspotenzial aufzudecken. Durch fortwährende Iterationen überprüft und bewertet das Team immer wieder die gleichen Faktoren.
Weitere Inhalte des Playbook sind: Verhaltensregeln, Methoden, Checklisten und Rituale. Das DevOps-Team orientiert sich an diesen und adaptiert sie je nach Situation und Herausforderung, um als Team zu wachsen und sich ständig zu verbessern.

Effektivität durch die Anwendung der richtigen Werkzeuge

Eine Automatisierung kann nur dann erfolgreich umgesetzt werden, wenn dem Team geeignete Entwicklungswerkzeuge zur Verfügung stehen. Die Diso-Tools ermöglichen den modularen Aufbau einer integrierten Toolchain. Jeder Baustein kann durch die Funktionalität einer Softwarekomponente abgedeckt werden. Damit steht dem DevOps -Team eine integrierte Infrastruktur zur Verfügung, welche die Informationen über den gesamten Software-Lebenszyklus sammelt und verknüpft darstellt.

DevOps beschleunigt das Time-to-Market

Durch die konsequente Anwendung der 3 Eckpfeiler „Tools, Playbook, Prozesse“ erreichen die Diso DevOps-Teams eine sichtbare Qualitätssteigerung und Beschleunigung der Produkteinführungszeit.

Kurzgefasst erreichen die Teams dies durch:

  • Automatisiertes Testing von Softwaremodulen

  • Durchgängiges Reporting über alle Phasen der Entwicklung hinweg

  • Kürzere Feedback-Loops

  • Früher Einbezug des Kunden

  • Effektive Zusammenarbeit dank integrierter Tools

  • Ständige Verbesserung der Prozesse, Tools und Teams

Diso DevOps-Teams unterstützen Diso-Kunden beim Aufbau und der Optimierung ihrer Entwicklungsprozesse. DevOps kann selbstverständlich technologieunabhängig angewendet werden.

Diso AG – Der Daten- und Cloud-Experte

Die Diso AG ist ein renommierter IT-Dienstleister und langjähriger Oracle-Vertriebspartner in der Schweiz mit Schwerpunkten in den Bereichen Datenbanken und Cloud-Lösungen. Diso bietet ihren Kunden beispielsweise die Oracle Plattform as a Service-Lösung und die dazugehörige Datenmigration an. Kunden profitieren des Weiteren vom Komplettlösungsangebot im Sinne von Planung, Integration, Support inklusive Betrieb und Überwachung von IT-Infrastrukturen und Datenbanksystemen.
Im Bereich Software-Engineering entwickelt Diso massgeschneiderte IT und Software-Lösungen für unternehmensspezifische Anwendungen, wann immer sinnvoll mit einem mobile-first Ansatz. Zudem ist Diso Spezialist wenn es um die Software-basierte Optimierung von Performance geht. Auf die Kompetenz des traditionsreichen IT-Dienstleisters und Mittelständlers vertrauen bereits namhafte Kunden aus den Schwerpunktbranchen Banken, Versicherungen Detailhandel und öffentliche Verwaltung.
Die Diso designt wandlungsfähige IT-Systeme, entwickelt massgeschneiderte Software und ermöglicht die performante Verwendung und Auswertung von Informationen.