Chief Information Officer – Auf zu neuen Ufern!

Cloud Computing verändert die Rolle des CIOs nachhaltig. Ohne eine Neupositionierung dieser Rolle werden Unternehmen nicht mehr konkurrenzfähig sein. Für die erfolgreiche Umsetzung einer Cloud-Strategie muss ein CIO sich das Thema „Innovationsgetriebene Unternehmensführung“ zu eigen machen.

Alptraum – Alte Rollen, Funktionen und Aufgaben

Über Jahrzehnte beinhaltete die Rolle des CIOs die des Einkäufers von Hard- und Software und die des Aufsehers über die reibungslose Implementierung von Software sowie deren Sicherheit und Wartung. Als Hüter des Daten-Centers war er im Endeffekt dafür verantwortlich, dass alles läuft.

Einige CIOs, mit denen ich mich in den letzten Monaten unterhalten habe, sprechen ehrlich aus, was viele andere sich nicht trauen: So sagte einer:

„Ich bekomme Alpträume, beispielsweise wenn ich daran denke, wie viele Ressourcen der Betrieb unserer Arbeitsplätze kostet. Hinzu kommen die täglich wachsenden Anforderungen aus den Fachabteilungen. Mein IT-Budget hingegen wird von Jahr zu Jahr geringer.“

Das Bild, das CEOs und Geschäftsbereichs-verantwortliche von der Leistung ihres CIOs zeichnen, ist unterdes nicht schmeichelhaft.

Die Mehrheit der Befragten CEOs und Geschäfts-bereiche sind laut einer 2014 von McKinsey veröffentlichen Studie der Meinung, dass ihre IT-Abteilungen sich nicht mit wertschöpfenden Projekten beschäftigen. Sie erwarten vielmehr eine Fokussierung der IT auf „schnelle“ und „einfache“ technologische Initiativen, die die Innovationsfähigkeit und das Unternehmenswachstum vorantreiben.

Es wundert also niemanden, dass dies zu einer Trennung zwischen der Fachabteilung und der IT geführt hat. Die Suche nach schnellen Lösungen hat viele Fachabteilungen (Personalabteilung, Kunden-service etc.) dazu veranlasst, Verträge mit Cloud-Dienstleistern zu schliessen, ohne die Unternehmens-IT einzubinden.

Diese Schatten-IT führt dazu, dass die Datenhoheit nicht mehr bei der IT-Abteilung liegt. Das Prinzip der „Single source of Truth“ hat sich zu einem „Multi Source of Truth“ entwickelt. Die Nutzung von Daten als Entscheidungsgrundlage wird dadurch erheblich erschwert.

Cloud Computing: Aufbruch, Chancen und Herausforderungen

Cloud Computing hat die Rolle und Funktion sowie die Aufgaben des CIOs fundamental verändert. Der CIO und seine IT-Abteilung müssen sich neu definieren. Der neue „Cloud CIO“ unterstützt das Unternehmen dabei, einerseits Kosten zu sparen und andererseits Wege zu finden, um neuen Umsatz und Innovationen zu erschliessen.

Jenseits des Kostensparens bietet Cloud Computing die Möglichkeit, zukünftige technologische Heraus-forderungen und Chancen wie es beispielsweise das „Internet of Things“ (IoT) darstellt frühzeitig in die Cloud-Strategie einzubinden.

Cloud Computing erlaubt IT-Abteilungen, sich auf die Kernkompetenzen zu fokussieren, um dem Unternehmen mit innovativen Lösungen neue Geschäftsfelder zu eröffnen. Erfolgreiche Unternehmen nutzen in Zusammenarbeit mit Cloud-Dienstleistern Miet-Modelle, um neue Geschäftsfelder zu erschliessen und den „Time to Market“ zu beschleunigen. Trotz erweiterter Ressourcen verringert sich der Kapitalaufwand.

In seiner neuen Rolle als „Cloud CIO“ als DER Träger des technischen Know-hows werden CIOs ihren Geschäftsführungskollegen die geschäftlichen und wirtschaftlichen Auswirkungen einer stimmigen Cloud-Strategie näherbringen können.

Um sich darauf vorzubereiten, sollte der CIO sich folgende Fragen stellen:

  • Wie sieht meine holistische Strategie aus – eine interne, externe oder hybride Cloud?

  • Entscheide ich mich für einen Schritt-für-Schritt-Übergang oder Big Bang in die Cloud?

  • Welche unternehmerischen Anforderungen stellen neue innovative Lösungen?

  • Welche Applikationen in meinem IT-Portfolio – auch die Insellösungen der Fachabteilungen – kommen als Cloud-Lösung in Frage? Welche Sicherheitsaspekte muss ich berücksichtigen?

  • Wie können externe Services in den Ablauf der IT-Abteilung integriert werden? Was muss ich tun, um dies zu ermöglichen?

  • Was muss ich unternehmen, um die Mitarbeiter zu smarten Cloud-Anwendern zu machen?

Nachdem diese grundlegenden Fragen beantwortet sind, sollte der CIO mit einem Risikomanagement-ansatz Sicherheitsrichtlinien festlegen, die dem vorgesehenen Wachstum des Cloud-Computing-Einsatzes entsprechen.

Spätestens jetzt ist jedem CIO bewusst, dass seine Cloud-Mitarbeiter andere Fähigkeiten mitbringen müssen. Beispielsweise sind Kommunikations-fähigkeiten unabdingbar.

Aus einem Verwalter wird ein Innovationstreiber.

Fahrt aufnehmen

Ihre Cloud-Vision und -Strategie ist verabschiedet, Ihre Geschäftsführungskollegen und die Verantwortlichen der Fachabteilung tragen den Wandel ins virtuelle Zeitalter mit, Ihr Kommunikationskonzept steht.

Jetzt müssen Sie Fahrt aufnehmen!

Die erfolgreiche Umsetzung einer Cloud-Strategie steht und fällt mit einem fähigen und innovativen Service Provider.

Der Datentransfer in die Cloud beispielsweise kann viele Kopfschmerzen verursachen. Komplexe und manchmal unübersichtliche Datenstrukturen müssen konsolidiert transferiert werden. Erfahrungsgemäss benötigt die IT auch Unterstützung beim Monitoring der gekauften Cloud-Dienste. Ohne ein professionelles Monitoring wird beispielsweise der errechnete ROI eines „Pay-as-you-Go“-Modells schnell der Vergangenheit angehören.

Wie können wir Sie dabei unterstützen Ihre Cloud-Strategie erfolgreich umzusetzen. Nehmen Sie Fahrt mit uns auf!


Rückfragen und Unterstützung

Für Fragen wenden Sie sich direkt an Daniel Meienberg, CSO Diso AG: dmeienberg@diso.ch.

Diso AG – Der Daten- und Cloud-Experte

Die Diso AG ist ein renommierter IT-Dienstleister und langjähriger Oracle-Vertriebspartner in der Schweiz mit Schwerpunkten in den Bereichen Datenbanken und Cloud-Lösungen. Diso bietet ihren Kunden beispielsweise die Oracle Plattform as a Service-Lösung und die dazugehörige Datenmigration an. Kunden profitieren des Weiteren vom Komplettlösungsangebot im Sinne von Planung, Integration, Support inklusive Betrieb und Überwachung von IT-Infrastrukturen und Datenbanksystemen.

Im Bereich Software-Engineering entwickelt Diso massgeschneiderte IT und Software-Lösungen für unternehmensspezifische Anwendungen, wann immer sinnvoll mit einem mobile-first Ansatz. Zudem ist Diso Spezialist wenn es um die Software-basierte Optimierung von Performance geht. Auf die Kompetenz des traditionsreichen IT-Dienstleisters und Mittelständlers vertrauen bereits namhafte Kunden aus den Schwerpunktbranchen Banken, Versicherungen Detailhandel und öffentliche Verwaltung.

Die Diso designt wandlungsfähige IT-Systeme, entwickelt massgeschneiderte Software und ermöglicht die performante Verwendung und Auswertung von Informationen.